Dein Heimspiel. Dein Verein. Deine Gesundheit.

Ich möchte den FFIT-Newsletter in Zukunft per E-Mail erhalten.

News

15. Dezember 2023

Die FFIT-Liga

Der Startschuss der FFIT-Liga inklusive Trainingslager steht kurz bevor. Wir erweitern unsere FFIT-App um ein rein digitales Zusatzprogramm, das alle XXL-Fans auch überregional erreicht.

Die FFIT-Liga als Angebot innerhalb der FFIT-App öffnet seine Stadiontore früh im kommenden Jahr. Unsere ehemaligen sowie kommenden Kursteilnehmer*innen sind ebenso eingeladen wie alle weiteren interessierten Fans der bei FFIT teilnehmenden Vereine. In verschiedenen Challenges sammelt ihr gemeinsam Punkte für euren Club und tretet gegen andere Vereine an. In dem integrierten Trainingslager wird ganz im Sinne von FFIT das Wissen rund um einen gesunden Lebensstil vermittelt und ebenfalls gepunktet. Verfolge in Live-Tabellen, wie du und dein Verein aktuell abschneiden.

Wir freuen uns sehr auf den neuen Schritt, um die FFIT-Gemeinschaft weiter wachsen zu lassen. Neben den Turnieren und selbst organisiertem Austausch bietet die App dauerhafte Berührungspunkte für die Fans. Außerdem können jetzt auch eure Gleichgesinnten, die nicht im Umkreis eures Vereins wohnen, an FFIT teilhaben. Gebt gerne diese tolle Möglichkeit an andere weiter.

Das konkrete Startdatum, wie ihr teilnehmt sowie viele weitere Details geben wir in einem Sonder-Newsletter Anfang des kommenden Jahres bekannt. Macht euch und euer Umfeld schon jetzt bereit, 2024 in die FFIT-Liga einzutreten.

15. Dezember 2023

Spende als Weihnachtsgeschenk

Gutes verschenken und Hoffnung geben. Eine Weihnachtsaktion der Deutschen Krebshilfe.

Ihr sucht noch ein Weihnachtsgeschenk für Menschen, bei denen ihr nicht wisst, was sie brauchen oder worüber sie sich freuen? Dann verschenkt zu Weihnachten eine Spende für die Deutsche Krebshilfe oder die Deutsche KinderKrebshilfe.

Mit diesem Geschenk könnt ihr nicht nur der Empfängerin oder dem Empfänger eine Freude bereiten, sondern unterstützt gleichzeitig wichtige Projekte und Initiativen im Kampf gegen den Krebs. Alle Infos zur Spendenaktion und wie ihr Eure individuelle Spenderurkunde zum Selbstausdruck erhaltet, findet ihr hier: Spenden statt Weihnachtsgeschenke | Deutsche Krebshilfe

15. Dezember 2023

Fußballfans im Training 2023

33 Kurse, 519 Teilnehmer*Innen und jede Menge verlorene Kilos.

Das Jahr 2023 begann mit der Einführung der neu für euch entwickelten FFIT-App. Wir hoffen, dass allen TeilnehmerInnen dieser Schritt geholfen hat, um durch die jederzeit abrufbaren Inhalte das Gelernte noch einfacher in den eigenen Alltag zu integrieren und am Ball zu bleiben.

Auch außerhalb der digitalen Welt war die Begeisterung für „Fußballfans im Training“ hoch: Insgesamt konnten im Jahr 2023 33 Kurse in Vereinen der Bundesliga, 2. Bundesliga und 3. Liga umgesetzt werden.

Im Fokus stand auch 2023 neben einem Gewichtsverlust von insgesamt über 2500 kg ein dauerhaftes Bewusstsein für einen gesünderen Lebensstil zu schaffen.

Gemeinsam mit SPORT1 durften wir die ehemaligen FFIT-Teilnehmer Marcel Tkotz, Ulrich Obst und Meik Niksch durch ihren Alltag begleiten und dokumentieren, wie die Teilnahme an Fußballfans im Training ihr Leben nachhaltig positiv verändert hat. Marcel Tkotz nahm während und nach seiner Teilnahme am Programm 32 Kilogramm ab.

Heute ist der treue BVB-Fan wieder fit und Läufer aus Leidenschaft. Über seine Beweggründe spricht der 40-jährige offen in der ersten und letzten von vier Folgen bei SPORT1. In der zweiten Folge besucht Ulrich Obst, ehemaliger FFIT-Teilnehmer, den aktuellen Kurs beim 1. FC Köln im Geißbockheim. Die Folgen eins und zwei sind auf Abruf hier zu sehen : Fußballfans im Training – Gemeinsam gegen Krebs (Sport 1). Meik Niksch durften wir zuhause treffen. Er berichtet in Folge drei von seiner Ernährungsumstellung und erzählt, welche positive Effekte seine Teilnahme bei FFIT auch auf sein Familienleben hat. Ohne Zweifel drei inspirierende Geschichten für unser Projekt! Die Folgen drei und vier werden Mitte Januar ausgespielt und sind dann auf Abruf unter dem oben angegebenen Link zu sehen.

Wir danken allen Trainer*Innen, Ansprechpartner*Innen und Teilnehmer*Innen, die in diesem Jahr das Projekt unterstützt haben und wünschen euch allen schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Denkt immer daran: Die wichtigste Taktik für Erfolg ist stetige Entwicklung!

Wenn auch ihr jemanden kennt, dem ihr die Teilnahme an unserem Projekt in 2024 empfehlen möchtet, dann schickt ihn gerne auf unserer Seite vorbei.

20. September 2023

Deutsche Krebshilfe

Gemeinsam gegen Brustkrebs – Brustkrebslauf 2023

Beim virtuellen Lauf "Gemeinsam gegen Brustkrebs" der Deutschen Krebshilfe habt ihr den gesamten Oktober die Gelegenheit, aktiv zu sein und gleichzeitig Solidarität mit krebskranken Menschen zu zeigen. Meldet euch ganz einfach an und setzt ein Zeichen gegen Krebs. Wo ihr lauft und mit wem, ist dabei völlig euch überlassen. Es gibt die Wahl zwischen Strecken über 5 km, 10 km, 15 km, Halbmarathon oder Marathon. Auch Walken ist selbstverständlich möglich. Nähere Informationen zum Brustkrebslauf und die Möglichkeit zur Anmeldung findet ihr hier: Brustkrebslauf 2023

20. September 2023

FFIT-Turnier 2023

Bestes Wetter, umkämpfte Spiele und ein „Überraschungssieger“

Bei bestem Wetter fand am 9. September 2023 unser viertes „Fußballfans im Training“-Turnier statt. Insgesamt 14 Mannschaften mit ehemaligen FFIT-Kursteilnehmer*innen trafen sich auf Einladung der Deutschen Krebshilfe und des Vorjahres-Siegers SG Dynamo Dresden auf dem Kunstrasenplatz am Rudolf-Harbig-Stadion. Novum dieses Jahr: Es war erstmalig kein rein nationaler Wettkampf: 13 Teams reisten aus ganz Deutschland an, und extra aus Schottland kam das Team des Dunfermline Athletic FC zum Event.

Die vierzehn teilnehmenden Mannschaften spielten in zwei Siebener-Gruppen. In Gruppe 1 konnten sich DSC Arminia Bielefeld, SG Dynamo Dresden, der 1. FC Nürnberg und Eintracht Braunschweig gegen den 1. FC Köln, den Hamburger SV und Borussia Dortmund durchsetzen und so ihr Ticket für das Viertelfinale lösen. In Gruppe 2 gelang dies Dunfermline Athletic FC, dem FC Ingolstadt 04, Holstein Kiel, und dem Karlsruher SC. Sie konnten sich gegen Eintracht Frankfurt, Fortuna Düsseldorf und RB Leipzig durchsetzen.

Nach hart umkämpften Viertelfinalrunden setzen sich Dunfermline Athletic FC, SG Dynamo Dresden, der Karlsruher SC und der FC Ingolstadt 04 durch und hatten Platz vier bereits sicher. In den Halbfinals kam es zu den erwartet knappen Ergebnissen, wobei sich der FC Ingolstadt mit 1:0 gegen den Karlsruher SC durchsetzen konnte. Dunfermline Athletic FC gewann nach packender regulärer Spielzeit im Neunmeterschießen gegen den Gastgeber und Turnierfavoriten aus Dresden mit 3:0 und konnte dann auch das Finale mit 2:0 für sich entscheiden. Wir gratulieren dem Dunfermline Athletic FC zum Sieg des vierten „Fußballfans im Training“-Turniers!

Rund 300 Gäste feuerten die Teams an. Den Abend ließen Organisatoren, Teilnehmer*innen und Verantwortliche bei gesundem Essen im Hospitality Bereich des Rudolf-Harbig-Stadions ausklingen. Wir möchten uns bei allen Teilnehmerinnen, Teilnehmern und Verantwortlichen für den schönen Tag bedanken! Unser spezieller Dank geht an die SG Dynamo Dresden, insbesondere Holger Hums, der mit seinem Team das Finale zwar knapp verpasste, aber mit seinen „Dynamischen Helfern“ einen reibungslosen Turnierverlauf sowie ein schönes Event garantierte.

Fotos vom Turniertag findet ihr wie gewohnt auf unserer Seite.

20. September 2023

Die Marke „3.000 Kursteilnehmer“ fest im Blick

Fußballfans im Training 2023 - eines der erfolgreichsten FFIT-Jahre seit Projektbeginn

Nach wie vor sind die FFIT-Kurse sehr beliebt und die Teilnehmer*innen erzielen große Erfolge im Hinblick auf ihre Fitness und weniger Kilos auf der Waage. Wie im letzten Newsletter bereits berichtet, durften wir in der ersten Jahreshälfte 18 Kurse gemeinsam mit den teilnehmenden Vereinen durchführen. Wir blicken ebenso zuversichtlich in die Zukunft. Bis in den Winter hinein sollen weitere 16 Kurse hinzukommen, sodass bis Ende 2023 über 3.000 Fans von dem Präventionsprojekt der Deutschen Krebshilfe und des IFT-Nord profitieren konnten.

Solltet ihr im Bekanntenkreis weitere Interessent*innen haben, zögert nicht ihnen den Link zu den Vereinen zu schicken.

30. Mai 2023

Einführung der FFIT-App

Nach ersten Tests Ende des letzten Jahres ist unsere FFIT-App jetzt für die Kursteilnehmer verfügbar und aktuell in allen Kursen im Einsatz.

Im letzten Newsletter haben wir es bereits angekündigt. Nun können wir sagen, dass FFIT einen großen Schritt in Richtung Digitalisierung gemacht hat. Seit Beginn des Jahres ist die FFIT-App Teil der Kurse und somit für alle Kursteilnehmer*innen zugänglich. Das Einzige, was benötigt wird, ist ein Handy mit Zugang zum App-Store oder dem Google Play Store und schon kann man schnell und einfach auf die Inhalte und Features von FFIT zugreifen. Neben dem Design des Lieblingsvereins beinhaltet die FFIT-App nützliche und coole Funktionen, wie das Freischalten von „Trophäen“ oder einen Schrittzähler. Mit einer integrierten Chatfunktion können die Teilnehmer*innen mit ihren Teamkollegen und Teamkolleginnen interagieren, sich gemeinsam austauschen und sich gegenseitig motivieren. Zusätzlich können Trainerin oder Trainer wichtige Informationen zum Kurs einfach übermitteln.

Weitere Highlights stellen die neuen Infografiken, Quizze oder Puzzles dar, die das erlernte Wissen testen. Mit der Umsetzung der App und Ablösung der Handbücher können wir nun jährlich rund 50.000 Seiten Papier einsparen.

Die App wird stetig verbessert und in den kommenden Jahren weiterentwickelt. Während sie aktuell noch den Kursteilnehmer*innen vorbehalten ist, können sich in Zukunft sowohl die aktuellen als auch ehemalige und zukünftige Teilnehmer auf neue Features freuen.

30. Mai 2023

Weiter Aufwind bei der FFIT-Kursanzahl

Allein in den ersten vier Monaten des Jahres wurden fast 20 Kurse mit über 300 Fans gestartet.

Nachdem die Pandemie-bedingten Einschränkungen reduziert wurden und bereits im zweiten Halbjahr 2022 wieder deutlich mehr Kurse durchgeführt werden konnten, geht es auch 2023 weiter bergauf. Aktuell sind in diesem Jahr bereits 20 Kurse gestartet oder geplant. Zusätzlich zu den Frauen- und Männerkursen haben sich in der jüngsten Vergangenheit auch Kurse bewährt, in denen Frauen und Männer gemeinsam dem inneren Schweinehund den Kampf ansagen. Wir blicken sehr zuversichtlich auf den Rest des Jahres und freuen uns auf weitere Meilensteine und Events im Rahmen des FFIT-Projekts.

Freuen dürft auch ihr euch, denn im September geht es direkt mit einem Highlight weiter. Auch in diesem Jahr werden wir wieder ein FFIT-Turnier veranstalten. Mehr Informationen hierzu findet ihr im nächsten Artikel. Vielen Dank an dieser Stelle an euch und viel Spaß allen aktuellen und künftigen Teilnehmer*innen!

30. Mai 2023

Save the Date: FFIT-Turnier 2023

Nach dem erfolgreichen Turnier 2022 findet auch dieses Jahr ein großes FFIT-Turnier statt. Ausrichter ist diesmal der Vorjahresgewinner aus Dresden.

Neben dem FIFA Women’s World Cup 2023 darf dieses Highlight des Jahres 2023 bereits jetzt im Kalender markiert und freigehalten werden. Wir freuen uns, am 9. September 2023 wieder ein FFIT-Turnier veranstalten zu können. Der diesjährige Gastgeber ist der aktuelle Titelverteidiger SG Dynamo Dresden. Nachdem das Turnier Pandemie-bedingt in den Jahren 2020 und 2021 ausfallen musste, durfte 2022 endlich wieder gezeigt werden, wie (ehemalige) FFIT-Teilnehmer*innen als Team zusammenwachsen und in fairen Duellen ihre fußballerischen Fähigkeiten unter Beweis stellen können. Ganz wichtig hierbei ist: Nicht nur das Gewinnen, sondern der Spaß, die Bewegung und das Beisammensein stehen im Fokus des Turniers. Damit sich die Anreise auch lohnt und ihr mehr Zeit habt, euch mit euren Kollegen und Kolleginnen sowie Teilnehmer*innen der anderen Teams auszutauschen, wird auch dieses Jahr zu einem gemeinsamen Abendessen eingeladen.

Teilnehmen dürfen wie jedes Jahr sowohl ehemalige als auch aktuelle FFIT-Teilnehmer*innen. Weitere Infos zur Durchführung und Organisation folgen zu einem späteren Zeitpunkt. Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr euch den Termin schon einmal freihaltet und in euren Teams die diesjährige Teilnahme besprecht.

13. Dezember 2022

Rück- und Ausblick FFIT

Nach der schwierigen Coronazeit ging es so langsam wieder zurück in die Normalität. Wir freuen uns über ein erfolgreiches Jahr 2022 und den Start in das neue.

Auch in diesem Jahr nahmen wieder zahlreiche FFIT-Teilnehmer den Kampf gegen die Kilos an und gingen einen Schritt in Richtung mehr Bewegung und gesünderem Lebensstil.
35 Kurse, 16 ausrichtende Vereine und über 500 Teilnehmer. Das sind die Zahlen hinter dem mehr als erfolgreichen FFIT-Jahr 2022.

Wo 2021 aufgrund von Corona-Maßnahmen noch erschwerte Bedingungen in Form von 3G, 2G oder 2G+ bestanden, durfte 2022 wieder ohne Einschränkungen trainiert werden.

Genauso positiv blicken wir in das kommende Jahr. Viele Vereine haben bereits angekündigt, auch im nächsten Jahr wieder FFIT-Kurse anzubieten und damit ihre Fans zu unterstützen, ihren Weg in ein gesünderes Leben zu gestalten. Gemeinsam arbeiten wir weiter daran, dem durch Corona noch verstärkten Problem Übergewicht entgegenzutreten. Der Ball rollt bei uns also weiterund wir dürfen uns jetzt schon auf die Ausrichtung des nunmehr vierten FFIT-Turniers freuen.

Zuerst heißt es jedoch, die vor uns liegende Weihnachtszeit zu genießen und besinnliche Momente mit Familie und Freunden zu verbringen. Da Weihnachten oft mit deftigem Essen und Gemütlichkeit verbunden ist, gibt’s hier unsere Videos mit Übungen aus dem FFIT@home Programm für alle, die ein wenig Inspiration für Bewegung zuhause brauchen: https://www.youtube.com/playlist?list=PLjHO5FXnKJ77Tn6JbvwwFuLIBrFeOSVOz

Abschließend möchten wir noch ein großes Danke an alle richten, die mit dem Projekt „Fußballfans im Training“ in Verbindung stehen. Egal ob Vereine, Trainer oder Teilnehmer, ohne euren Einsatz und euer Engagement wäre die Umsetzung der Kurse und der damit einhergehenden Ziele nicht möglich. Genießt die Weihnachtszeit mit euren Liebsten und bleibt vor allem eines: In Bewegung.

13. Dezember 2022

FFIT wird digitalisiert

Formal stehen dem Projekt 2023 mit der Einführung einer App spannende Änderungen bevor.

Was zu Beginn des Jahres noch lose Überlegungen waren, nimmt gegen Ende des Jahres immer konkretere Formen an. Jetzt heißt es, weg mit dem Papierkram und her mit der digitalen Organisation. Daher freuen wir uns, zur Begleitung der FFIT-Kurse ab dem Jahr 2023 eine App ankündigen zu dürfen.

Ziel der Integration in die FFIT-Kurse ist es, das Papier-Handbuch vollständig zu ersetzen (allein dadurch werden ca. 50.000 Seiten Papier jährlich gespart),neue interaktive Inhalte einzufügen,

die Datenerhebung zu digitalisieren und uns als Projekt-Team nachhaltig für die Zukunft aufzustellen. Neue wie ehemalige Teilnehmer*innen können sich zudem bald über ein ganz neues Konzept im Rahmen von FFIT freuen, das mit der App einhergeht. Natürlich kommt diese vollständig in den jeweiligen Vereinsfarben daher. Wir sind gespannt auf unsere Erfahrungen mit diesem neu aufgeschlagenen Kapitel.

26. September 2022

FFIT-Turnier 2022

Fitnesstest für 16 Fan-Teams der Bundesliga, 2. Bundesliga und der 3. Liga bei unserem Turnier.

Nachdem das FFIT-Turnier in den letzten beiden Jahren leider coronabedingt pausieren musste, war es 2022 endlich wieder so weit. Insgesamt 230 FFIT-Teilnehmer unseres Projektes „Fußballfans im Training“, verteilt auf 16 Teams, konnten ihre neu gewonnene Fitness unter Beweis stellen. Ausrichter des 3. FFIT-Turniers waren der 1. FC Köln und die Deutsche Krebshilfe. Gespielt wurde am 24. September 2022, auf dem Gelände der Ostkampfbahn am RheinEnergieSTADION.

Nach spannenden Gruppenrunden und K.O. – Phase konnte die Mannschaft der SG Dynamo Dresden den Turniersieg erringen. In einem packenden Finale wurde Serienfinalist FC Ingolstadt mit 1:0 bezwungen. Die Siegerehrung fand abends im Rahmen einer Abendveranstaltung im RheinEnergieStadion statt.

An dieser Stelle bedanken wir uns bei allen teilnehmenden Teams, dem 1. FC Köln, 1. FC Nürnberg, 1. FSV Mainz 05, Bayer 04 Leverkusen, Borussia Mönchengladbach, DSC Arminia Bielefeld, Eintracht Braunschweig, Eintracht Frankfurt, FC Ingolstadt 04, Fortuna Düsseldorf, Hamburger SV, Karlsruher SC, RB Leipzig, SG Dynamo Dresden, SV Darmstadt 98 und TSG 1899 Hoffenheim und freuen uns darauf, auch beim nächsten Turnier zahlreiche (ehemalige) FFIT-Teilnehmer begrüßen zu dürfen.

Du kennst jemanden, der an Fußballfans im Training Gefallen hätte und sich gerne mehr bewegen und gesünder ernähren möchte? Dann freuen wir uns über deine Weiterempfehlung!

10. August 2022

3. FFIT-Turnier 2022

Es ist endlich wieder soweit! Nach zwei durch Corona beeinträchtigten und schwierigen Jahren lädt die Deutsche Krebshilfe zusammen mit dem diesjährigen Gastgeber, dem 1. FC Köln zum 3. FFIT-Turnier ein. So wie die letzten beiden Ausgaben 2018 und 2019 soll das Turnier auch dieses Jahr wieder ein voller Erfolg werden! Die ersten Zusagen stehen bereits. So sind neben Serienfinalist FC Ingolstadt 04 und dem Gastgeber 1. FC Köln auch schon weitere FFIT-Teams angemeldet.

Wie in den vorherigen Turnieren wird zuerst eine Gruppenphase gespielt. Anschließend spielen die für die K.O. qualifizierten Teams den Sieger des FFIT-Turniers 2022 im K.O. Modus aus. Der 1. FC Köln und die Deutsche Krebshilfe freuen sich auf weitere Zusagen und eine große Teilnahme an diesem besonderen Event!

Das FFIT-Turnier wird auch in diesem Jahr an einem einzigen Tag ausgetragen. Beginnend mit dem sportlichen Teil tagsüber, folgt am Abend ein gemütliches After-Tournament-Come-Together. Bei sportlergerechtem Essens- und Getränkeangebot können hier im Anschluss an das Turnier Spielszenen und Turnierhighlights besprochen werden. Ebenfalls ist der Austausch von Erfahrungen und Learnings aus den FFIT-Kursen möglich.

Die Eckdaten zum diesjährigen Turnier sehen wie folgt aus:

  • Datum: Samstag, 24.09.2022
  • Gastgeber: 1. FC Köln und Deutsche Krebshilfe
  • Spielort untertags: Ostkampfbahn am RheinEnergieStadion in Köln
  • Abendveranstaltung: RheinEnergieStadion in Köln
  • Aktive Teilnehmer: 12 Spieler pro Verein + 1 Betreuer
  • Adresse: Aachener Straße 999, 50933 Köln
15. Februar 2022

Ehemalige FFIT-Teilnehmer organisieren Fußballevent für XXL-Kicker in Dortmund

Ein Stück Normalität beim 1. BFiT Cup am Sonntag

Bei einem der größten Fußball-Hallenturniere Ende Januar in Dortmund holten sich die Kicker mit Übergewicht von Borussiafans im Training e.V. und dem Fanclub Tremonia Borussen 2019 ein Stück Normalität zurück.

Es kam wirklich jede Mannschaft, die eingeladen wurde, auch die Mannschaften mit weiteren Anfahrtswegen, wie den Teilnehmer des Programms "Fußballfans im Training" vom 1. FC Köln und Bayer Leverkusen und den Heavy Kickers aus Bork.
Trotz verschärfter 2G + Regelung, in diesem Fall war ein negativer Test auch von Geboosteten zum Betreten der Sporthalle nötig, waren es insgesamt 8 Mannschaften mit ein paar Kilos zu viel auf den Rippen plus Zuschauern, die den Weg in die Turnhalle des Privatgymnasiums Stadtkrone in der Lissaboner Allee gefunden haben.

Die Organisatoren von Borussiafans im Training haben es sich nicht leicht gemacht, in diesen Zeiten ein Hallenfußballturnier mir ca. 100 Menschen auszutragen, aber die Rückmeldungen von allen waren in diesem Fall eindeutig:
Wir wollen uns in diesen Zeiten unser Leben und ein Stück Normalität zurückholen.
Wir wollen wieder gemeinsam Sport betreiben und zusammen Spaß haben und wenn dazu besondere Sicherheitsvorkehrungen nötig sind, dann ist das eben so.

Trotz aller eingehaltenen Maßnahmen wurde an diesem Sonntag auch vernünftiger Sport geboten. Den ersten Platz belegten dabei die Kicker der Vikings aus Waltrop, gefolgt von Untouchables United und Bayer Leverkusen.
Alle Beteiligten hatten ihren Spaß und lobten vor allem die gute Organisation und die strikte Einhaltung der Sicherheitsvorschriften und alle waren sich einig: Unbedingt im nächsten Jahr wieder, dann aber auch gerne ohne Maske und Testpflicht.

15. Dezember 2021

Fünf Jahre FFIT

Zur Feier unseres gemeinsamen Geburtstages würden wir gerne eure schönsten Momente auf der Webseite www.ffit.de teilen

Was wir uns zum Start des Projektes nicht hätten vorstellen können ist tatsächlich Realität geworden. Fußballfans im Training feiert sein fünfjähriges Jubiläum. Wir möchten uns wieder einmal bei allen teilnehmenden Vereinen, Verantwortlichen, Trainern und vor allem euch bedanken. Wir freuen uns auf hoffentlich viele weitere schöne Jahre. Zu diesem Anlass würden wir auf der Webseite (www.ffit.de) gerne eine Auswahl an Bildern hochladen mit euren schönsten, anstrengendsten oder schlichtweg prägendsten Erlebnissen, die mit einer Kamera festgehalten wurden.

Die Bilder könnt ihr gerne an ffit@mm-sports.eu schicken.

15. Dezember 2021

Quo vadis „Fußballfans im Training”?

Trotz der aktuellen Lage blicken wir auf ein schönes und erfolgreiches FFIT-Jahr 2021 zurück

Lange Zeit war unser geliebter Sport chancenlos im Kampf gegen die Pandemie. Er wurde gar verboten. Eine Entwicklung, die „Fußballfans im Training“ keinen Abbruch getan hat, jedoch zum Pausieren brachte. Als Folge des Lockdowns und der Kontaktbeschränkungen konnten kaum Kurse in der ersten Jahreshälfte 2021 durchgeführt werden. Umso bedeutender und wichtiger, dass nun seit Sommer wieder ein Stückweit Training erlaubt,und damit auch gemeinsamer Sport möglich ist. Auch wenn das zurzeit geimpft, genesen oder getestet, sprich 3-G, 2G oder gar 2G+ bedeutet. Mit und unter diesen Voraussetzungen sind wir sehr froh, dass der Ball für unsere Teilnehmer wieder ins Rollen gekommen ist und zwölf Kurse in der zweiten Jahreshälfte unter den neuen Bedingungen stattfinden konnten.

Um das auch weiterhin möglich zu machen, gilt es das Gelernte aus dem Jahr 2021 im Umgang mit Corona zu reflektieren und mit ins Jahr 2022 zu nehmen. Erfreulich dabei ist, dass bereits viele Vereine ihr Interesse mitgeteilt haben, ,,Fußballfans im Training‘‘ zum Start der Rückrunde wieder aufzunehmen. Ein Zeichen das uns positiv ins neue Jahr blicken lässt.
Sicherlich werden wir auch weiterhin mit dem Präsenz des Virus leben müssen, doch wir sind entschlossen, mit FFIT dem auch durch Corona begingten wachsenden BMI der deutschen Bevölkerung entgegenzuwirken. Aus aktuellen Studien, welche im weiteren Verlauf nochmal thematisiert werden, geht hervor, dass vor allem Menschen mit einem hohen BMI sich in der Corona-Pandemie weniger bewegt haben. „Fußballfans im Training“ wird also mehr denn je benötigt.
Nach den Rück- und Ausblicken zwischen den Jahren, steht ebenso Weihnachten vor der Tür. Diese Gelegenheit möchten wir nutzen um allen eine fröhliche, ruhige und besinnliche Adventszeit zu wünschen. Bleibt gesund und agil!

28. September 2021

Corona macht (es) uns schwer

Eine ausgewogene und gesunde Ernährung in Zeiten von Corona ist besonders wichtig!

Das Coronavirus macht es uns allen nicht leicht. Die Auswirkungen sind dabei verschieden, von mentaler Belastung bis hin zu Übergewicht oder Adipositas. Aus einer Umfrage der TU München geht dabei hervor, dass es uns besonders schwer fällt, während der Corona-Pandemie auf gesunde und ausgewogene Ernährung zu achten. Thematisiert werden außerdem die negativen Veränderungen im Lebensstil und der Lebensqualität seit Ausbruch des Virus. So gab mehr als die Hälfte (52%) an, sich weniger zu bewegen, insbesondere aufgrund der seelischen Belastung und einem hohen BMI. Doch nicht nur die sinkende Motivation für Bewegung ist ein Faktor, sondern auch das Essverhalten. In Zahlen ausgedrückt, geben etwa ein Drittel der befragten Erwachsenen an, seit Beginn von Corona mehr zu essen. Das Problem dabei liegt aber nicht allein an der Tatsache, dass wir mehr Essen, sondern besonders an dem was wir verzehren. So bevorzugen wir Fast Food und Süßigkeiten, wo die jetzige Adventszeit besonders viele Fallen stellt. Das Resultat der ungesunden Lebensweise spiegelt sich dabei in unserer Gesundheit wider. So gaben 39% der Befragten an, seit Beginn der Corona-Pandemie zugenommen zu haben. Auf der Waage bedeutet das im Schnitt ein Plus von 5,6 kg. Besonders betroffen sind dabei Menschen, die bereits mit Adipositas in die Pandemie gestartet sind. Längst bekannt ist, dass Adipositas das Risiko eines schweren Covid-19 Krankheitsverlaufs erhöht.

Um dem vorzubeugen, empfiehlt das Else-Kröner-Fresenius-Zentrum (EKFZ) für Ernährungsmedizin neben einer ausgewogenen und gesunden Ernährung (reichlich Gemüse, Obst, Vollkornprodukte, fettreduzierte Milchprodukte und wenig Fleisch, Süßwaren und Fastfood) regelmäßige Bewegung. Dies sollte sowohl in Form von Ausdauerbelastung als auch passendem Krafttraining stattfinden, um zum einen die körperliche Fitness zu trainieren und zum anderen die großen Muskelgruppen zu stärken. Genau die Bewegung, für die ‘‘Fußball Fans im Training‘‘ steht.

Die Ergebnisse der Studie findet ihr in voller Länge hier: https://www.ekfz.tum.de/fileadmin/PDF/PPT__EKFZ_und_Forsa_2_Final.pdf

24. März 2021

Gewicht Verloren – Lebensqualität gewonnen

FFIT-Kurse in Zeiten von Corona: SG Dynamo Dresden

In der Gruppe zusammenkommen, gemeinsam Sport treiben und im persönlichen Kontakt mit den Trainern an Zielen und Erfolgen arbeiten - alles wofür „Fußballfans im Training“ steht ist in Zeiten von Corona gar nicht, nur bedingt oder nur online möglich. Umso schöner ist es, dass eine Vielzahl von Kursen, wenn auch unter strengen Auflagen, 2020 durchgeführt werden konnten. Wie das Ganze trotz der außergewöhnlichen Herausforderung funktionieren kann und mit welchem Erfolg Teilnehmer*innen trotz widriger Bedingungen zu einem neuen Lebensgefühl gefunden haben, das zeigen die Kurse bei der SG Dynamo Dresden.

Holger Hums leitet dort seit zweieinhalb Jahren die Kurse als Trainer und ist mehr als nur der Kursleiter für die Teilnehmer*innen. Er ist eine Anlaufstation, die 24 Stunden und sieben Tage die Woche ein offenes Ohr für alle aktiven Teilnehmer*innen und Absolventen*innen der FFIT-Kurse hat. So verwundert es nicht, dass selbst die Kurse, die teilweise online durchgeführt werden mussten, erfolgreich waren. Der Kern des Projektes, nämlich den Teilnehmer*innen neue Wege aufzuzeigen, wie man mit kleinen gezielten Veränderungen und Regeln etwas für sein Wohlbefinden erreichen kann, ließ sich auch online gut vermitteln. Das Geheimnis des Erfolgs liegt in der Gruppendynamik, die erfreulicherweise über den kompletten Zeitraum erhalten blieb und die Teilnehmer*innen somit die „Hürde“ Corona gemeinsam nehmen ließ. Uns schreibt er auf die Frage, warum FFIT auch in Zeiten von Corona erfolgreich umsetzbar ist:

„Weil genau diese Ausnahmesituation, in welcher wir uns momentan befinden, die erste Prüfung für die Kursteilnehmer*innen ist, mit Rückschlägen umzugehen - wenn ich ihnen dies vermitteln kann, sind sie für einen gesünderen und nachhaltigen Start in die Zukunft gerüstet“.

Trotz Corona-Auflagen und Online-Sessions konnten in Dresden so auch im Jahr 2020 besondere Erfolge gefeiert und Geschichten erzählt werden.

Wie die von Jana Goebel, die es nicht nur geschafft hat, ihr Körpergewicht um 40 Kilogramm zu reduzieren – vielmehr sieht sie ihr Leben als komplett verändert. Sie hat keine Angst mehr in alte Muster zurückzufallen und weiß heute, dass sie alles schaffen kann. In ihrem Dankesbrief an die SG Dynamo Dresden und das FFIT-Team drückt sie die Veränderung wie folgt aus:

„Wenn ich vor dem Kurs in den Spiegel geschaut habe, habe ich mich nie BEWUSST gesehen, ich war gefangen in dieser Hülle, die nichts mit mir zu tun hatte. Heute stehe ich vor dem Spiegel und bin stolz auf mich, auf das was ich geschafft habe. Ich kann sagen, ich habe mich gefunden und bin angekommen bei mir. Mein Leben ist nicht mehr schwarz und grau, sondern bunt in allen Farben und wieder Schwarz-Gelb“! Ich möchte Danke sagen, der Deutschen Krebshilfe, dem IFT Kiel, der SGD und dem Trainer, für die nachhaltige positive Lebensveränderung. Ich möchte dem Verein danken, dass dieses großartige Projekt uns Mitgliedern angeboten wird. Wie einfach kann es sein, in einer Gruppe von Gleichgesinnten unter sehr guter professioneller Anleitung und immer wieder motivierenden Worten, seine Ernährung in kleinen Dingen mit großer Auswirkung, sowie die tägliche aktive Bewegung ohne einen Leistungssportgedanken vermittelt zu bekommen und Sport ohne Schmerzen treiben zu können, auch wenn der Trainer uns mit seinen Übungen gelegentlich Muskelkater verursacht.“

Ein neues Lebensgefühl hat auch Thomas Knobloch. Obwohl der Männerkurs seit Woche 3 nur noch online durchgeführt werden konnte, war es für ihn unter dem Strich der „Arschtritt“, den man zum Aufwachen braucht“ und die Gruppengemeinschaft mit anderen schweren Jungs der Schlüssel, den Kurs erfolgreich zu absolvieren. Aus dem Kurs hat er vor allem viele neue Erkenntnisse zum Zusammenspiel aus gesunder, abwechslungsreicher Ernährung und der sportlichen Betätigung mitgenommen. Er hatgelernt was sein Körper braucht und in welchem Maß, aber auch, was er eben nicht braucht. Nicht nur deshalb wird Fußballfans im Training immer ein Teil seines Lebens bleiben. Aus Dank hat sich Thomas FFIT und seinen Trainer, Holger, auf die Wade tätowieren lassen.

„Ich wollte ihm, stellvertretend für viele andere, die wie er, unzählig viele Stunden ehrenamtlich im Hintergrund arbeiten, einfach mal DANKE sagen. Solche Leute halten einfach den Laden am Laufen, werden aber von der Öffentlichkeit nicht gesehen.“

Auch das Jahr 2021 beginnt für uns und alle, die sich um Fußballfans im Training engagieren, mit Geduld und Durchhaltevermögen. Und doch freuen wir uns schon wieder, hoffentlich allen interessierten Fans bald wieder das Angebot mit unserem erprobten Erfolgsrezept machen zu können.

Damit auch in diesem Jahr wieder Geschichten wie die von Jana Goebel und Thomas Knobloch geschrieben werden könnten.

Bis bald auf dem Platz!

Euer FFIT-Team

16. Dezember 2020

COVID19: Rückblick auf ein schwieriges Jahr und ein Ausblick

Das Coronavirus hat es uns allen 2020 nicht einfach gemacht. Auch wir konnten mit Fußballfans im Training nicht so weitermachen, wie sich das alle gewünscht hätten. Und doch sind wir froh, dass wir einige Kurse, natürlich unter strengsten Auflagen, durchführen konnten. Durch den individuellen Einsatz und die Kreativität der Trainer sowie Verantwortlichen war es möglich, das Programm am laufen zu halten. Spontan wurden digitale Seminare und Work-Outs durchgeführt, die Trainer begleiteten ihre Teilnehmer via Mail und Telefon und, wo möglich, traf man sich bei jedem Wetter im Freien.

So konnten wir am Ende doch vielen weiteren Fans helfen, an ihrer Gesundheit zu arbeiten- eine Aufgabe, die durch Corona schwieriger denn je, aber auch wichtiger denn je geworden ist.
Insgesamt wurden 2020 unter den gegeben Umständen 29 Kurse durchgeführt, an denen mehr als 400 Fans teilnahmen. Ein toller Erfolg!

Sobald die Bedingungen ein sicheres Zusammenkommen wieder zulassen wird Fußballfans im Training auch in 2021 weitergehen.

Wir wünschen Euch allen auch in dieser schwierigen Zeit eine besinnliche Weihnachtszeit. Bleibt gesund und haltet Euch fit (zum Beispiel mit unseren FFIT@Home-Videos).

Frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

08. Dezember 2020

Auszeichnung: Fußballfans im Training (FFIT) erhält Gesundheitspreis

Im November 2020 wurde unser Fußballfans im Training mit dem Gesundheitspreis der Stiftung RUFZEICHEN GESUNDHEIT ausgezeichnet. Der Preis wird für herausragende Leistungen und Projekte im deutschen Gesundheitswesen vergeben, die sich dem Problemfeld des Metabolischen Syndroms widmen. Die Merkmale der Stoffwechselstörung wie Übergewicht und stark erhöhte Blutzuckerwerte begünstigen dabei das Risiko für Folgeerkrankungen wie zum Beispiel auch Krebs.

"Ein Projekt mit Vorbildcharakter" heißt es in der Beurteilung der neun-köpfigen Jury der Stiftung RUFZEICHEN GESUNDHEIT!.
Wir bedanken uns herzlichst bei den teilnehmenden Vereinen, ihren Ansprechpartnern, den FFIT-Trainern und natürlich bei Euch – allen Teilnehmern/innen von Fußballfans im Training! Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung und hoffentlich noch viele weitere FFIT-Kurse.

Auf der Seite der Stiftung findet Ihr weiter Infos und ein aktuelles Video:
https://www.die-stiftung-rufzeichen-gesundheit.de

24. September 2020

Trainingsprogramm für zu Hause: FFIT@Home

Die kalte Jahreszeit bedeutet nicht, dass man keinen Sport machen kann. Lasst euch von OpenGymMunich mit passenden Übungen für zu Hause begleiten.

Der Sommer neigt sich dem Ende zu und die kalten Monate halten in Deutschland bald Einzug. Doch das soll nicht bedeuten, dass wir uns zurückziehen. Wir haben mit FFIT@home in der Corona-Pause ein Programm entwickelt, das die Trainingsinhalte aus den FFIT-Kursen in die Wohnzimmer transportiert. So könnt ihr auch weiterhin auf Fitnessübungen zurückgreifen, um auch in der kalten Jahreszeit an euch zu arbeiten. Dabei ist es egal, ob ihr euch gerade mitten im Kurs befindet oder das Programm bereits abgeschlossen habt. Nadja und Sebastian von OpenGymMunich führen euch bei FFIT@Home durch die einzelnen Wochen und überlassen es euch wo, wie und wann ihr wieder einsteigt oder als Ergänzung zu eurem Sportprogramm aufnehmt.

Die Videos findet ihr auf unserer Webseite und auf Youtube

24. September 2020

Erfolgreicher Re-Start der FFIT-Kurse

Die FFIT-Kurse 2020 laufen nach Unterbrechung in vielen Vereinen wieder.

Viel zu lange gab es keine Theorieeinheiten und Spaziergänge um diverse Stadien oder Fußballmatches auf den Anlagen der Profis. Fußballfans im Training konnte selbstverständlich – wie viele Sportveranstaltungen in dieser unsicheren Zeit – nicht weiter wie gewohnt durchgeführt werden. Eurem Engagement und Enthusiasmus tat dies dennoch keinen Abbruch. Die Kurse wurden entweder online fortgeführt oder nur für kurze Zeit auf Eis gelegt.

Erfreulicherweise konnten in den letzten Wochen immer mehr Vereine ihre Teilnehmer und Teilnehmerinnen wieder willkommen heißen und die jeweiligen Kurse durchführen. Dies geschah unter strengen Auflagen der jeweiligen Vereine und einem speziell für FFIT entwickelten Hygienekonzept.

Mittlerweile sind wir froh verkünden zu können, dass die Vereine den Umständen entsprechend zur Tagesordnung zurückgekehrt sind. Auch für die kommenden kälteren Wochen und Monate planen wir fest ein, FFIT fortzuführen und arbeiten daran, dass die Kurse weiter stattfinden können.

Trotz aller Unwägbarkeiten habt ihr und alle Trainer/innen sowie die jeweiligen Vereine Willen gezeigt und bewiesen, dass FFIT auch in schweren Zeiten weiter fortleben kann. Hierfür möchte sich das gesamte Projektteam bedanken und freut sich, dass wir auch 2021 neue Kurse anbieten können.

24. September 2020

Teilnahme am Spendenlauf der Deutschen Krebshilfe unter dem Motto „Gemeinsam gegen Brustkrebs“.

Liebe FFIT-Teilnehmerinnen, liebe FFIT-Teilnehmer,

Übergewicht ist auch ein bedeutender Risikofaktor für die Entstehung von Brustkrebs.

Im Brustkrebsmonat Oktober veranstaltet die Deutsche Krebshilfe unter dem Motto „Gemeinsam gegen Brustkrebs“ vom 17. bis zum 25. Oktober 2020 einen „virtuellen Lauf“, um auf das Thema aufmerksam zu machen und Spenden zu sammeln. Ihr könnt euch jetzt unter www.krebshilfe.de/brustkrebslauf anmelden, ein Startpaket bestellen und teilnehmen. Wählt dort eine bestimmte Distanz, die ihr laufen oder walken wollt, und zwar wann und wo ihr möchtet. Mit dem Kauf des Pakets spendet ihr automatisch an die Deutsche Krebshilfe. Macht mit und zeigt, was ihr könnt!

29. April 2020

Erster FFIT-Onlinekurs erfolgreich beendet

Liebe FFIT-Teilnehmerinnen, liebe FFIT-Teilnehmer,

es ist schön zu sehen, mit wie viel Leidenschaft und Engagement, auch unter den aktuellen Umständen, versucht wird, die Kurse weiter durchzuführen und mit Leben zu füllen! Wir befinden uns ständig im regen Austausch mit den Trainerinnen und Trainern sowie den Verantwortlichen, um Lösungen zu finden, die Kurse weiterhin bestmöglich umzusetzen und zu gestalten.
Das Feedback der Trainerinnen und Trainer aus den aktuell laufenden Kursen zeigt uns auch, dass der Enthusiasmus und Einsatz auf Seiten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer keineswegs gebremst ist – das freut uns sehr!

188 kg abtrainiert - 18.416.105 Schritte getan - 2,08 Meter Bauchumfang verloren

Vergangene Woche schloss mit dem Herrenkurs der SG Dynamo Dresden der erste FFIT-Kurs die letzte Trainingseinheit unter „erschwerten Bedingungen“ ab. Nach Woche 7 stellte die Gruppe ihre wöchentlichen Treffen auf Onlinesitzungen um, was den Teilnehmerzahlen jedoch keinen Abbruch tat.

Das spiegelt sich auch in den erzielten Erfolgen wieder: So konnten im Schnitt 9,4 kg abtrainiert, 920.840 Schritte zurückgelegt und 10,4cm Bauchumfang reduziert werden! Die Trainingseinheiten wurden individuell im Freien durchgeführt.

Es ist schön zu sehen, was alles durch eine Portion Wille, Einsatz und Gruppendynamik möglich ist.

Wir freuen uns darauf, mit euch zusammen diese Situation zu meistern und hoffen zugleich, dass die Kurse zeitnah wieder an den Stadien und Trainingsanlagen eurer Vereine stattfinden können…. oder um es mit den Worten Lukas Podolskis zu sagen:

"Wir müssen jetzt die Köpfe hochkrempeln – und die Ärmel auch."

16. April 2020

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. Übungen für zu Hause!

Die aktuellen Kurse sind unterbrochen, wir müssen leider größtenteils zu Hause bleiben und die Möglichkeit so richtig Sport zu machen ist schwierig. Um zumindest Letzterem Abhilfe zu schaffen, haben wir in der FFIT-Projektgruppe nach Rücksprache mit euren Vereinen eine Lösung für euch! Auf dem Youtube-Kanal der Deutschen Krebshilfe findet ihr Videos von Nadja und Sebastian, die zusammen für alle FFITler noch einmal die Praxiseinheiten der Wochen für euch durchgeschwitzt haben. Das heißt egal ob ihr bereits einen Kurs abgeschlossen habt oder euch in einem laufenden Kurs befindet, klickt rein und bleibt zumindest sprichwörtlich am Ball!

Wir hoffen ihr habt Spaß mit unserem Angebot „FFIT@Home“!

Die Videos findet Ihr hier: https://bit.ly/3cinREG

Euer FFIT-Team

16. April 2020

FFIT-Turnier 2020: SAVE THE DATE

Liebe FFIT-Teilnehmerinnen, liebe FFIT-Teilnehmer,

auch in den aktuell schwierigen Zeiten denken wir im FFIT-Projektteam an die Zukunft und bessere Tage. Daher melden wir uns mit durchaus erfreulichen Neuigkeiten. Nachdem wir bereits 2018 und 2019 zwei sehr ereignisreiche Turniere durchgeführt haben, möchten wir Euch gerne mitteilen, dass es auch 2020 wieder ein FFIT-Turnier geben wird. Nicht zuletzt aufgrund eures großartigen Feedbacks und der hohen Begeisterung für den sportlichen Wettbewerb untereinander, haben wir uns dazu entschlossen, diese besondere Veranstaltung weiterführen zu wollen. Wir hoffen auf zahlreiche Anmeldezahlen von allen 24 Vereinen, die eine Einladung von uns erhalten werden und freuen uns auch dieses Jahr auf ein spannendes und sportlich faires FFIT-Turnier.

Bitte merkt Euch hierfür den 14.11.2020 (spielfreies Wochenende) im Kalender vor.

Aktuell befinden wir uns noch in der Ausschreibungsphase für die diesjährige Ausrichtung. Wenn feststeht, welcher Verein nach der SG Eintracht Frankfurt und dem 1.FSV Mainz 05 das Turnier veranstalten wird, werden wir Euch und eurem Verein selbstverständlich weitere Informationen zukommen lassen.

Bleibt gesund und aktiv!

26. März 2020

Pause in allen Vereinen

Alle aktuellen FFIT-Kurse sind aufgrund der Maßnahmen rund um den Corona-Virus aktuell unterbrochen.

Die Sicherheitsmaßnahmen rund um die Verbreitung des Corona-Virus haben natürlich auch Auswirkungen auf unsere Fußballfans im Training – Angebote in ganz Deutschland. Bis auf weiteres haben alle Vereine ihre aktuell laufenden FFIT-Kurse unterbrochen.

Dies stellt natürlich für alle Teilnehmer mitten in einer Zeit voller Motivation, dem Frühlingsanfang und (neu gefundener) Freude am Sport eine zusätzliche Herausforderung dar. Wir drücken die Daumen, dass die aktuellen Maßnahmen nicht zu lange aufrecht gehalten werden müssen und die Vereine schon bald auch ihren sportlichen Fans wieder die Türen und Trainingsanlagen öffnen können. Bis dahin wünschen wir euch allen, dass ihr das Beste aus der Situation machen könnt.

Bleibt gesund!

26. März 2020

Jubiläum für FFIT

Mit unserem insgesamt 100. FFIT-Kurs konnten wir im Laufe des März ein rundes Jubiläum feiern.

Wer hätte das gedacht, als wir im September 2016 unseren ersten Probekurs im Rahmen des neuen Projekts Fußballfans im Training „ausprobierten“? Etwa dreieinhalb Jahre später konnten wir im laufenden März ein rundes Jubiläum und unseren 100. Kurs feiern – die Gesamtzahl ist aktuell sogar noch etwas höher.

Zeit, dass sich das FFIT-Team bei allen Vereinen bedankt, die uns über die Jahre das Vertrauen schenken und ihren Fans mit uns gemeinsam dieses tolle Angebot machen. Wir bedanken uns bei allen Organisator*innen und Verantwortlichen in den Clubs, mit denen wir die Rahmenbedingungen für viele gesündere Leben formen können. Wir bedanken uns bei all unseren Trainer*innen, die in den zwölf Wochen die Kurse mit ihren Ideen, ihrem Engagement und ihrer Empathie für hunderte von Frauen und Männern mit Leben füllen.

Und am Ende bedanken wir uns natürlich besonders bei allen Fans, die an unseren Kursen teilnehmen und ohne die Fußballfans im Training nur ein guter Gedanke wäre. Dank an euch alle, die ihr über die vergangenen Jahre unzählige persönliche Geschichten mit uns geteilt habt und andere mit euren Erfahrungen inspiriert sowie für einige nachhaltige, selbst organisierte Erweiterungen der FFIT-Idee in euren Vereinen verantwortlich seid.

Auf die nächsten 100!

21. September 2019

5 Tonnen, 60 Meter und was nach einem Jahr bleibt

Was haben 5 Tonnen, 75 Meter und 1 Kilogramm mit Fußballfans im Training und unseren Teilnehmern zu tun? Zum Anlass des dreijährigen Jubiläums unseres ersten FFIT-Kurses im September 2016 haben wir uns angeschaut, was unsere ehemaligen Teilnehmer bereits erreicht haben und lassen die Zahlen sprechen. Nachdem wir uns zuletzt den tollen Ergebnissen der Frauenkurse gewidmet hatten, stehen diesmal die Männer im Mittelpunkt.

5.218 Kilogramm! Das sind über 5 Tonnen, die unsere Herren bereits abtrainieren konnten. Dazu kommen über 60 Meter Bauchumfang, die sich in Luft aufgelöst haben. Das spiegelt sich auch im Blutdruck wieder, denn im Durchschnitt wurde der systolische BD pro Person um mehr als 10 mmHg reduziert. Doch bleiben unsere Männer auch dran, nachdem der Kurs vorbei ist? Von fast 250 ehemaligen Teilnehmern liegen uns mittlerweile Zahlen dazu vor, wie es bei ihnen etwa ein Jahr nach Kursstart aussah. Vom Ergebnis sind wir mindestens genauso begeistert: Im Durchschnitt haben unsere Ehemaligen in den neun Monaten nach Kursende ein weiteres Kilogramm verloren, sind ihrem Weg zu einer fitteren und schlankeren Linie also treu geblieben.

Tolle Zahlen und daher sind wir natürlich außerordentlich stolz auf all unsere Teilnehmer, die sich der Herausforderung gestellt haben, ihren Sportalltag und ihre Ernährung ein wenig umzukrempeln.

Bald folgt auch bereits der nächste Meilenstein. Denn im Laufe der Hinrunde werden wir den 1.000. Mann nach seinem Kurs auf die Waage stellen. Wir freuen uns darauf!

21. September 2019

FFIT-Trailer: Nachhaltigkeit und Eindrücke des Turniers

Wie bereits berichtet, haben knapp 300 Fans am ersten Septemberwochenende beim 2. FFIT Turnier teilgenommen. Diese Gelegenheit wurde genutzt, um einen Blick darauf zu werfen, was sich für die Teilnehmer durch Fußballfans im Training alles verändert hat, wer nachhaltig Gewicht verloren hat und welche Wege dabei eingeschlagen wurden. Denn langfristige Erfolge sind wichtig, wenn es um Gewichtsverlust geht.

Erik Walther, Ralf Bachtig (beide Dynamo Dresden), Andy Schmitt (Bayer 04 Leverkusen) und Marco Höcker (FC Ingolstadt) erzählten Ihre individuellen Erfolgsgeschichten und teilten ihre Erlebnisse.

Einen Einblick in diese Geschichten und Eindrücke des Turniers bekommt Ihr in unserem neuen Video.

17. September 2019

FFIT-Turnier 2019: 19 Teams messen sich beim diesjährigen FFIT-Fußballfest und lassen den Tag gemeinsam ausklingen

Das Bundesliga-spielfreie Wochenende nutzten am 07. September fast 300 ehemalige-Kursteilnehmer und nahmen am 2. FFIT Turnier teil. In diesem Jahr wurde in Kooperation mit Eintracht Frankfurt auf dem Gelände am Riederwald gespielt.

Folgende Vereine gingen unter regnerischen Bedingungen an den Start: 1. FC Köln, 1. FC Nürnberg, 1. FSV Mainz 05, Bayer 04 Leverkusen, Borussia Dortmund, Borussia Mönchengladbach, DSC Arminia Bielefeld, Eintracht Frankfurt, Fortuna Düsseldorf, Holstein Kiel, RB Leipzig, Schalke 04, SG Dynamo Dresden, SPVGG Greuther Fürth, SV Darmstadt 98, SV Sandhausen 1916, TSG 1899 Hoffenheim, Eintracht Braunschweig und der FC Ingolstadt 04.

Mit einem 1:0 gegen den FC Ingolstadt sicherte sich die Mannschaft vom SV Darmstadt 98 mit Spielführer Ludwig Reinhart nach zwar hart umkämpften, aber fairen Spielen den Turniersieg. „Ich freue mich sehr, dass wir dieses besondere Turnier gewinnen konnten“, so Reinhart. „Doch noch wichtiger ist für mich unsere Entwicklung: Wir haben es geschafft, wieder fit genug zu werden, um selbst auf dem Platz zu stehen.“

Wir haben die Übersicht aller Turnierergebnisse und einige Fotos des Tages zusammengestellt.

10. Juli 2019

Frauenkurse in den Vereinen gut angenommen und erfolgreich!

Ursprünglich wurde „Fußballfans im Training“ für Männer zwischen 35 und 65 Jahren konzipiert, um ihnen den Anschub zu einem gesünderen Lebensstil zu geben. Jedoch ist das FFIT-Motto „Mehr Bewegung, ein aktiverer Lebensstil, gesündere Ernährung und nachhaltig Gewicht verlieren“ auch für viele weibliche Fans der Clubs interessant.

Sechs Vereine bieten bereits Frauenkurse an (1.FC Nürnberg, Bayer 04 Leverkusen, DSC Arminia Bielefeld, Eintracht Braunschweig, Schalke 04 und Dynamo Dresden). In der zweiten Jahreshälfte 2019 werden weitere Vereine diesem Beispiel folgen und neben den Männerkursen auch Frauenkurse durchführen.

118 Frauen, die bislang bei FFIT dabei waren, nahmen im Durchschnitt 3,35 kg ab und verloren 6,3 cm an Bauchumfang. Wie bei den Männerkursen stehen jedoch letzten Endes nicht die Zahlen im Vordergrund, sondern das Erlebnis hinter die Kulissen des Vereins blicken zu dürfen, dabei persönliche Erfolge zu feiern und nachhaltig von dem Angebot zu profitieren.

Wie das beispielsweise bei der SG Dynamo Dresden aussieht, könnt Ihr Euch in der Mediathek des MDR ansehen.