VfL Bochum

Trainingsleitung:

Dr. René Paasch
Dr. René Paasch

Trainer und Sportpsychologe

  • Ehemaliger Trainer U11 und psychologische Betreuung aller Teams des Talentwerks
  • Master of Arts in Psychologie, Sportpsychologie und Sportwissenschaften
  • Bachelor of Arts in Gesundheitsmanagement und Ernährung
  • Ehemalige Vereine unter anderem Schalke 04, STV Horst-Emscher, Erle 08 sowie Marineauswahl Fußball
  • Als Sportpsychologe Erfahrung bei den olympischen Sommerspielen 2016, Fußball Frauen Bundesliga, Handball Frauen Bundesliga sowie Motocross, Segeln und Tennis
  • Fitnesstrainer A/B - Lizenz, Lehrer für Fitness und Sportrehabilitation

Informationen zum Kurs:

Projektzeitraum: Jeden Donnerstag, vom 15. Oktober bis zum 31. Dezember 2020, von 19:00 bis 20:30 Uhr.
Ort: Am Stadion
Kennenlernen und Vermessen: Donnerstag, der 8. Oktober 2020 um 19:00 Uhr
Bewerbungsschluss: Donnerstag, der 1. Oktober 2020
Plätze: 20

Kontaktperson:

Dr. René Paasch (Trainer und Sportpsychologe)

Email: renepaasch@t-online.de


Anmeldung

Erklärung zum Datenschutz

Die IFT-Nord gGmbH als Verantwortliche dieser Webseite und Mitglied des Projektteams „Fußballfans im Training“ speichert Ihre Anmeldedaten zum Zweck der Organisation der FFIT-Kurse in den Vereinen und zur wissenschaftlichen Begleitung und Auswertung des Programms „Fußballfans im Training“. Ihre Kontaktdaten werden an Ihren Verein weitergegeben, damit dieser sich mit Ihnen zum Zweck der Organisation der Kurse in Verbindung setzen kann. Darüber hinaus erfolgt keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte. Ihre personenbezogenen Daten werden für die Dauer der wissenschaftlichen Begleitung des Projekts gespeichert.

Sie haben das Recht, von der IFT-Nord gGmbH Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten. Sie haben weiterhin das Recht, die Berichtigung oder Löschung Ihrer Daten zu verlangen sowie Ihre bei der Anmeldung abgegebene Einverständniserklärung zu widerrufen. (Z. B. per E-Mail oder über die Kontaktseite).

Weitere Informationen zum Datenschutz.

Einverständniserklärung